Nr. 2220

  Seminarbeschreibung


Umschulung zur Fachkraft für Metalltechnik, Fachrichtung Montagetechnik
Verkürzte Berufsausbildung im gewerblich-technischen Bereich


Inhalt
Auszug aus der sachlichen und zeitlichen Gliederung der Umschulung:
Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, Umweltschutz, Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen, betriebliche und technische Kommunikation, Herstellen von Bauteilen, Warten von Betriebsmitteln, Steuerungstechnik, Planen und Vorbereiten von Montage- und Demontageprozessen, Montieren und Demontieren von Bauteilen und Baugruppen, Herstellen von Verbindungen, Überwachen und Optimieren von Montage- und Demontageprozessen, automatisierte Anlagen in Betrieb nehmen, bedienen und überwachen, Betriebsbereitschaft von Maschinen und Anlagen gewährleisten, Vertiefungsphase und Prüfungsvorbereitung,
Praktikum


Voraussetzungen
Berufserfahrung und möglichst Hauptschulabschluss


Abschluss
IHK-Abschluss, Gesellen-, Facharbeiter-, Gehilfenprüfung


Förderung
Das Seminar ist AZAV-zertifiziert. Eine Förderung durch die zuständige Agentur für Arbeit ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Im Rahmen der SGB II und III werden Seminar- und Fahrtkosten sowie Leistungen zum Lebensunterhalt übernommen.


Weitere Informationen
Mit der Umschulung zur Fachkraft für Metalltechnik, Fachrichtung Montagetechnik haben Sie sehr gute Karrieremöglichkeiten in der Industrie, aber auch im Handwerk.

  Veranstaltungsorte


Hinweis:
Veranstaltungsorte und Termine können individuell vereinbart werden.

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie dieses Seminar interessiert.