Datenschutzerklärung



Nachfolgend informieren wir Sie über unsere Datenschutzerklärung, z. B. darüber, welche Daten wir von Ihnen erheben, wofür wir diese Daten benötigen und wie Sie der Datenerhebung widersprechen oder die Löschung Ihrer Daten beantragen können.

Verantwortliche Stelle für die Datenerhebung/-verarbeitung und Datenschutzbeauftragte
Der VDEF erhebt und verarbeitet Ihre Daten als verantwortliche Stelle. Sie erreichen den VDEF über die Verbandsgeschäftsstelle.

Verband Deutscher Eisenbahnfachschulen e. V. (VDEF)
Verbandsgeschäftsstelle
Merseburger Straße 46
06110 Halle (Saale)
Telefon: 0345 685397-80
Telefax: 0345 685397-86
E-Mail: Verband@vdef.de

Haben Sie konkrete Fragen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten beim VDEF, können Sie sich auch an die Datenschutzbeauftragte des VDEF wenden. Sie erreichen die Datenschutzbeauftragte unter der Adresse der Verbandsgeschäftsstelle.

Datenschutzbeauftrage des
Verbandes Deutscher Eisenbahnfachschulen e. V. (VDEF)
Merseburger Straße 46
06110 Halle (Saale)
oder auch per E-Mail unter DSB@vdef.de.

Erhebung, Verwendung, Speicherung und Löschung personenbezogener Daten
Die Erhebung, Verwendung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt unter Beachtung des in Deutschland geltenden Datenschutzrechtes.

Besondere Hinweise bei Nutzung unserer Webseite
Sie können unsere Webseite ohne Angabe personenbezogener Daten besuchen. Wir verwenden keine Cookies oder ähnliche Technologien.

Bei jedem Zugriff auf unseren Internetauftritt werden Zugriffsdaten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei auf dem Server unseres Providers gespeichert. Es findet weder eine personenbezogene Auswertung noch eine Weitergabe dieser Daten an Dritte statt.

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (wie Name, Anschrift oder E-Mail-Adresse) zur Kontaktaufnahme oder Anmeldung erhoben werden, erfolgt dies auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Auf verlinkten externen Seiten, z. B. Stadtplandienst.de, kommen möglicherweise Cookies oder Webanalysedienste zum Einsatz, ohne dass wir Sie in jedem Einzelfall darauf hinweisen können. Sie können jedoch das Speichern von Cookies in Ihrem Browser deaktivieren oder Ihren Browser so einzustellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesendet werden. Bitte beachten Sie daher auch die Datenschutzhinweise oder -erklärungen auf der verlinkten Seite.

Sofern Sie an uns eine Anfrage stellen, erheben und verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit dies zur Beantwortung Ihrer Anfrage erforderlich ist.

Sofern zwischen Ihnen und uns ein Vertragsverhältnis begründet, inhaltlich ausgestaltet oder geändert wird oder werden soll, erheben und verwenden wir personenbezogene Daten von Ihnen, soweit dies zu diesen Zwecken erforderlich ist (Bestandsdaten).

An personenbezogenen Daten nutzen wir Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummern, E-Mail-Adressen sowie - je nach Erfordernis - auch Daten zu Arbeitgebern und/oder Daten zu Zulassungsvoraussetzungen für die Teilnahme an unseren Seminaren und Prüfungen oder für den Einsatz als Dozenten.

Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten soweit dies erforderlich ist, um Ihnen die Inanspruchnahme unseres Bildungsangebotes, einschließlich erforderlicher Prüfungen, auch durch Dritte, zu ermöglichen (Nutzungsdaten).

Eine Weitergabe oder sonstige Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht, es sei denn, dass dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung erforderlich ist oder Sie ausdrücklich eingewilligt haben.

Ist im Rahmen oder zum Abschluss eines Seminars eine Prüfung vorgesehen, weisen wir Sie darauf hin, dass eine Verpflichtung bestehen kann, eine Einwilligung zu erteilen, um die erforderlichen persönlichen Daten, einschließlich Beurteilungen, Leistungseinschätzungen, Zwischenprüfungen o. ä. an die zuständige Prüfungsorganisation zu übermitteln, wenn die Übermittlung der Daten für die Durchführung der Prüfung erforderlich ist.

Sämtliche personenbezogene Daten werden nur solange gespeichert, wie dies für den genannten Zweck (Durchführung der Schulungsleistung) erforderlich ist. Hierbei werden steuer- und handelsrechtliche oder sich aus Prüfungsordnungen ergebende Aufbewahrungsfristen berücksichtigt. Dies bedeutet umgekehrt aber auch, dass nach Ablauf dieser Aufbewahrungsfristen, eine Ausstellung von Bescheinigungen, Zeugnissen o. ä. nicht mehr möglich ist.

Löschung Ihrer Daten
Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erfüllung des Zwecks, zu dem sie erhoben wurden (z. B. im Rahmen eines Vertragsverhältnisses) nicht mehr erforderlich sind. Ebenso werden Ihre Daten gelöscht, wenn ihre Speicherung unzulässig ist (insbesondere, wenn die Daten unrichtig sind und eine Korrektur nicht möglich ist). An die Stelle der Löschung tritt zunächst eine Sperrung, sofern rechtliche oder tatsächliche Hindernisse entgegenstehen (z. B. besondere Aufbewahrungspflichten.)

Ihre Rechte
Sie haben das jederzeitige Recht, unentgeltlich und unverzüglich Auskunft darüber zu verlangen, welche Daten über Sie erhoben sind. Sie haben das jederzeitige Recht, Ihre Zustimmung zur Verwendung Ihrer angegebenen persönlichen Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Sie können Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn gesetzliche Grundlagen dafür bestehen.

Für die Ausübung Ihrer Rechte genügt ein Schreiben auf dem Postweg an die o. g. verantwortliche Stelle.